Messung und Modellierung von Oberflächenerosion in akustischer Kavitation

Titel

Messung und Modellierung von Oberflächenerosion in akustischer Kavitation

Finanzierung

DFG Normal Procedure, BR 1864/12-2, 2019-2022

BearbeiterM.Sc. Sergey Lesnik

 

Das Projekt befasst sich mit der Modellierung der akustischen Wellen, dadurch entstehenden Kavitationsbläschen und deren Wechselwirkung, sowohl untereinander als auch mit der umgebenden Flüssigkeit. Akustische Kavitation wird in der chemischen und mechanischen Verfahrenstechnik (Sonochemie) eingesetzt, z.B. zur Wertmetallrückgewinnung, wobei die Oberflächenerosion durch Kavitation die entscheidende Rolle spielt. Die gegenwärtig eingesetzten numerischen Verfahren sind nicht in der Lage, die auftretenden komplexen Mechanismen zufriedenstellend abzubilden. Ziel des Projektes ist es, durch den kombinierten Einsatz von neuartigen numerischen Verfahren und modernen Messverfahren die Ausbreitung und Wirkung der akustischen Kavitation besser vorhersagen zu können. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung eines Modells zur Vorhersage der Oberflächenerosion. Der experimentelle Teil wird vom Projektpartner, dem III. Physikalischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen, durchgeführt.