Institut für Technische Mechanik > Institut > Personal > Jun. Prof. Dr. Nina Gunkelmann

Jun. Prof. Dr. Nina Gunkelmann

Jun. Prof. Dr. Nina Gunkelmann
Professur für Computational Material Sciences/Engineering
Arnold-Sommerfeld-Straße 6,
Raum 310

Telefon: (05323) 72-5214
Telefax: (05323) 72-2203

eMail: nina.gunkelmann@tu-clausthal.de

Lebenslauf

2007-2012      Studium Physik mit Nebenfach Informatik - TU Kaiserslautern
2011

Studium an der Universität Joseph Fourier in Grenoble

2012 - 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Multiscale Simulation - FAU Erlangen-Nürnberg

2014-2015 Promotionsstudium an der TU Kaiserslautern (Stipendium des SFB 926)
2016Abschluss mit Promotion: Dr. rer. nat. an der TU Kaiserslautern
2016-2017Post-Doc am Lehrstuhl für Materials Simulation - FAU Erlangen-Nürnberg
2017Post-Doc am Institut für Mechanik und Fluiddynamik - TU Bergakademie Freiberg
seit 2017 Juniorprofessorin für Computational Material Sciences/Engineering an der TU Clausthal (ITM)
Auszeichnungen und Mitgliedschaften:
seit 2011Mitglied in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)
2015Poster-Preis, Konferenz Granular Matter in Low Gravity, Erlangen
2017

Highlighted paper, Low-velocity collisions of chondrules: How a thin dust cover helps enhance the sticking probability, Astron. Astrophys. 599:L4

seit 2017Mitglied der Materials Research Society (MRS)
Mitglied in der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM)
Mitglied im Deutschen Hochschulverband
Forschung:
  • Molekulardynamik- und Diskrete-Elemente-Simulationen von heterogenen Materialien (bisher: polykristallines Eisen, Eisen-Legierungen, metallische Schäume und granulare Materialien) zur Bestimmung der Materialeigenschaften unter Belastung wie z.B. Riss- und Bruchverhalten, plastische Verformung, Kompaktifizierung u.v.m.
  • Charakterisierung von Versetzungsstrukturen und Plastizität mittels Multiskalenansätzen

 

     

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen finden Sie hier

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2018