Experimental Facilities

The members of the GAMM-FA provide both the information about their experimental abilities and their research goals (alphabetic order of the members, language German).

 


Prof. Dr.-Ing. Herbert Baaser
Prof. Dr.-Ing. Thomas Böhlke
Prof. Dr.-Ing. Stefan Diebels
Prof. Dr.-Ing. Stefan Hartmann
Prof. Dr.-Ing. Jörn Ihlemann
Prof. Dr.-Ing. Alexander Lion
Prof. Dr. M.Sc. Rolf Mahnken
Prof. Dr.-Ing. Bernd Markert
Prof. Dr.-Ing. Laura de Lorenzis
Prof. Dr.-Ing. Andreas Ricoeur


 

 

 

Prof. Dr.-Ing. Herbert Baaser   (Technische Hochschule Bingen)
Fachgebiet:Maschinenbau - Mechanik - FEM
Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. habil. Herbert Baaser

Technische Hochschule Bingen 
Berlinstr. 109

55411 Bingen
h.baaser(at)th-bingen.de

https://www.th-bingen.de/person/herbert-baaser/

Untersuchte Materialien:Stahl, Elastomere, Kunststoffe
Prüfmöglichkeiten: 
  • (uniaxialer) Zug
  • Lebensdauer Kunststoffe, Elastomere, uniaxial schwellend

 

Spezielle Messtechnik: 
  • Video-Extensiometer / ZWICK
  • 3D-Scan (Grauwertkorrelation, …)
  • 3D-Drucker

 

Forschungsziele:

Materialmodellierung für Elastomere (inelastisch, zeit-/ratenabhängig), Implementierung in kommerzielle FEM-Systeme, Schließen der Lücken im CAx-workflow

Lebensdauer-Abschätzung von Gummi-Bauteilen

 


  

Prof. Dr.-Ing. Thomas Böhlke(Karlsruher Institut für Technologie)
Fachgebiet:Kontinuumsmechanik im Maschinenbau
Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Thomas Böhlke

Institut für Technische Mechanik
Fakultät für Maschinenbau
Postfach 6980
76128 Karlsruhe
Hausanschrift: Kaiserstr. 10, Geb. 10.23, 3. Stock
thomas.boehlke(at)kit.edu
http://www.itm.kit.edu/cm/
Untersuchte Materialien: 
  • DMA: Polypropylen, Vinylester, ungesättigtes Polyester-Polyurethan Hybrid Harz (jeweils als reines Matrixmaterial und faserverstärkt);
  • Biaxialprüfung: Sheet Moulding Compounds (SMC), metallische Werkstoffe (z.B. Dualphasenstahl)

 

Prüfmöglichkeiten: 
  •  Dynamisch mechanische Analyse (DMA):

Kraftmessdosen: 500N, 1500N

Statische Zugbelastung (Universal Tester)

Dynamisch mechanische Zugversuche:

unter Temperaturbelastung (-150°C bis 500°C)

für verschiedene Frequenzen (0.1 Hz bis 100 Hz)

Überlagerung von Temperatur- und Frequenzbelastungen

Dynamisch mechanische Biegeversuche

Relaxations- und Retardationsversuche

  • Biaxialprüfung:

4 separat gesteuerte Prüfachsen

Zug- und Druckbelastung

Maximalkraft: 150 kN

Maximaler Fahrweg pro Achse: 700 mm

optische Dehnungsmessung mittels VideoXtens(Zwick)

lokale optische Dehnungsmessung mittels DIC (Aramis 3D 4M (GOM)

Spezielle Messtechnik: 
  • Trocken- und Wärmeschrank (Binder)
  • Präzisionswaage (Kern)
  • Exsikkator (Sicco)
  • Optische Dehnungsmessung mittels DIC (Aramis 3D 4M (GOM)) (am Biaxialprüfstand) (2D sehr gut, in der dritten Richtung nur ungenau, da nicht von Starrkörperbewegung unterscheidbar)

 

Forschungsziele: 
  • Mechanische und thermomechanische Charakterisierung von metallischen Werkstoffe
  • Mechanische und thermo-viskoelastische Charakterisierung von Polymerwerkstoffen (rein und im Verbund)
  • Charakterisierung anisotropen Materialverhaltens unter mehrachsigen Belastungen
  • Entwicklung und Validierung numerisch effizienter Mehrskalen- und Homogenisierungsmethoden

 

 


  

Prof. Dr.-Ing. Stefan Diebels(Universität des Saarlandes)
Fachgebiet:Technische Mechanik
Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Stefan Diebels, Dr.-Ing. Achim Schmitt

Universität des Saarlandes

Campus A4.2

66123 Saarbrücken

s.diebels(at)mx.uni-saarland.de, jo.schmitt(at)mx.uni-saarland.de

www.ltm.uni-saarland.de

Untersuchte Materialien:
  • Gefüllte Elastomere
  • Poröse Elastomere
  • Thermoplaste mit und ohne Verstärkung (z.B. Glasfasern)
  • Duromere
  • Metallschäume/Hybridschäume
  • Knochen
  • Stahl
  • Aluminiumlegierungen
  • Kabel
Prüfmöglichkeiten und Messtechnik:
  • Dynamisch mechanische Analyse (DMA):

Kraftmessdosen: 500N, 1500N

Statische Zugbelastung (Universal Tester)

Dynamisch mechanische Zugversuche:

unter Temperaturbelastung (-150°C bis 500°C)

für verschiedene Frequenzen (0.1 Hz bis 100 Hz)

Überlagerung von Temperatur- und Frequenzbelastungen

Dynamisch mechanische Biegeversuche

Relaxations- und Retardationsversuche

  • Soft-/ Hardware zur Digitalen Bildkorrelation (DIC)

o 2D/ 3D-System VIC2D/ VIC3D Fa. Correlated Solutions

o 2D/ 3D/ 360°-3D-System ISTRA4D Fa. Dantec Dynamics

o Diverse CMOS/ CCD Kameras (Fa. Jai, Fa. AVT)

o 2 HighSpeed-Kameras Photron SA3 120K (bis zu 120.000 fps)

  •  Soft-/ Hardware zur Photogrammetrie

o System zur Digitalisierung realer Strukturen

o Software 3D-SOM

o Kammer Drehteller/ Kameras/ Licht zur automatisierten Aufnahmenerstellung

  • Uniaxialer Zugversuch 300 N

o Eigenentwicklung

o F_max = +/- 300N

o v_max = 30mm/s

  •  Uniaxialer Zugversuch 5 kN (inkl. Thermokammer)

o Eigenentwicklung

o F_max = +/- 5kN

o v_max = 30mm/s

o Temperaturbereich: -40 … 110°C

  • Uniaxialer Zug-/ Druckversuch 50kN

o Eigenentwicklung

o F_max = +/- 50kN

o v_max = 5mm/s

o Verwendung als Nakajima-Test

  • Äquibiaxialversuch (Bulge-Test) – quasi-statisch

o Druckluftgeregelt (GIESA DR10)

o p_max = 6 bar

  • Äquibiaxialversuch (Bulge-Test) – dynamisch

o Eigenentwicklung

o Hydraulisch

o Statische Vorbelastung mit überlagerter Schwingung

o p_max = 10bar

o f_max = 15Hz

  • Druck-Scherversuch – dynamisch

o Eigenentwicklung

o Statische (uniaxiale) Druck-Vorbelastung

o Überlagerte dynamische Scherung

o F_max = 200N

o f_max = 15Hz

  • Universalprüfmaschine INSTRON E10000 ElectroPuls

o Zug-/ Druck-Torsionsmaschine (elektrodynamisch)

o F_max = 10kN, M_max = 100Nm

o f_max = ca. 120Hz

o v_max = ca. 2m/s

  • Rahmenschergerät GIESA RS 5

o Antrieb angepasst

o F_max = 5kN

o v_max = 2mm/s

o Verwendung als Dreipunktbiegeversuch

  • Versuchsstand Reine Biegung

o Eigenentwicklung

o Normalkraftfreie Biegung flexibler Strukturen

o Max. Biegewinkel +/- 90°

o M_max = 5Nm

  • Mikrozugversuch

o Eigenentwicklung

o Für Proben geringer Größe (z.B. Einzelstege von Metallschäumen)

o F_max = 5kN

o v_min = 20µm/s

  • Hydrostatischer Kompressionsversuch

o Eigenentwicklung

o Hydraulisch

o p_max = 150bar

o DeltaV_max = 9000mm³

  • Allgemeiner Biaxialversuch (klein)

o Eigenentwicklung

o Zwei kreuzförmig überlagerte Linearachsen

o Achsen unabhängig voneinander verfahrbar

o F_max = 500N

o v_max = 120mm/s

  • Allgemeiner Biaxialversuch (groß)

o Eigenentwicklung

o Zwei kreuzförmig überlagerte Linearachsen

o Achsen unabhängig voneinander verfahrbar

o F_max = 15kN

o v_max = 10mm/s

Forschungsziele:
  • Mechanische und thermomechanische Charakterisierung von metallischen Werkstoffe
  • Untersuchung der Struktur-Eigenschaftsbeziehung in Mehrphasenstählen
  • Mehraxiale Deformations- und Spannungszustände in Polymeren
  • Deformationsverhalten zellulärer Materialien

 


 

Prof. Dr.-Ing. Stefan Hartmann(Technische Universität Clausthal)
Fachgebiet:Festkörpermechanik
Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Stefan Hartmann

Institut für Technische Mechanik

TU Clausthal.de

Adolph-Roemer-Str. 2a

38678 Clausthal-Zellerfeld

stefan.hartmann(at)tu-clausthal.de

https://www.itm.tu-clausthal.de/

Untersuchte Materialien:
  • Elastomere
  • Pulverkompaktierung (kalt)
  • Polypropylen/Polyethylen
  • Faserverstärkte Kunststoffe
  • Zinkdruckguss (Zamak 5)
Prüfmöglichkeiten: 
  • (Elektromechanische) Universalprüfmaschinen für Zug-Druck und Torsion sowie Temperiereinheit:

o Kraft-Momentenmessdosen: 1000Nm, 100KN (0,0005 - 500 mm/min axial; 0.005 – 5 U/min torsional)

o Kraft-Momentenmessdosen: 10 KN/50 Nm

o Temperierkammer: -70 bis 250 °C (heating time (5 K/min) from +20 to +250 °C ca. 45 min; cooling rate (1.5 K/min) from +20 to -40 °C ca. 40 min

o Schertool für Folien

  • Biaxiale Zugprüfung (quasi-statisch)

 o 1.5 KN

Messtechnik: 
  • Aramis 3D (GOM)
  • Thermographie
  • VideoXtens (Zwick)

 

Forschungsziele: 
  • Thermo-mechanische experimentelle Untersuchung unterschiedlicher Materialien zur Entwicklung von Materialmodellen
  • Validierungsexperimente
  • Materialparameteridentifikation homogener und inhomogener thermischer und mechanischer Felder

 

 


 

Prof. Dr.-Ing. Jörn Ihlemann(Technische Universität Chemnitz)
Fachgebiet:Festkörpermechanik
Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Thomas Lehmann

Technische Universität Chemnitz

Reichenhainer Straße 70

09126 Chemnitz

thomas.lehmann(at)mb.tu-chemnitz.de

www.tu-chemnitz.de/mb/FestKoerpMech/

Bisher untersuchte  Materialien:
  • Metalle, metallische Werkstoffverbunde
  • technische Elastomere
  • Thermoplaste, Duroplaste mit und ohne Faserverstärkung
Prüfmöglichkeiten: 
  •  Prüfmaschinen

o Zwick/Roell 20 kN; elektromechanisch; inkl. 1 kN / 20 kN Kraftmessdose, MultiXtens Dehnungsmesssystem und Temperaturkammer -50 bis 300 °C

o Zwick/Roell 100 kN; elektromechanisch; inkl. 0,5 kN / 5 kN / 25 kN / 100 kN Kraftmessdose und Temperaturkammer bis 500°C

o Instron 50 kN; servohydraulisch; inkl. 50 kN Kraftmessdose und Temperaturkammer -50 bis 350 °C Weitere Prüftechnik

o diverse Belastungsvorrichtungen / Standard- und Sondervorrichtungen (Zug, Zug/Druck, Biegung, …)

o 2x Ofen bis 250 °C (Fa. Binder)

o 1x Klimakammer 0 bis 150 °C (Fa. Binder)

o 1x Umweltsimulationsschrank -40 bis 180 °C (Fa. Binder)

 

Spezielle Messtechnik: 
  •  2D Digital Image Correlation (DIC) System mit verschiedenen telezentrischen Objektiven und CCD-Kameras (Kameraauflösung 1,5 MP):
  • VEDDAC (Fa. CWM)
  • 3D DIC-System: ARAMIS 4M System (Kameraauflösung 4 MP) (Fa. GOM)
  • Electronic Speckle Pattern Interferometry (ESPI) System (Eigenbau)
  • DMS (Standard, Hochdehnung, Eigenentwicklung Differential-DMS)
  • Faser-Bragg-Gitter-Sensoren (FBGS)
  • Messverstärkersysteme: MGCplus / Quantum (Fa. HBM), System7000 (Fa. Vishay)
  • Eigenspannungsanalysesystem: Sint Restan MTS 3000 (Fa. Sint Technology)
  • Thermografiesystem: VarioCAM head HiRes 640 (Fa. Infratec)
  • weitere Aufnehmer (Clip-Gages, Messtaster, Wägezellen, …)

 

Forschungsziele: 
  • Entwicklung von speziellen experimentellen und experimentell-numerischen Methoden, Auswertestrategien, Versuchsaufbauten und Aufnehmern
  • experimentelle Spannungsanalyse, Eigenspannungsanalyse
  • Werkstoffcharakterisierung, Parameteridentifikation und Validierung numerischer Simulationen (Ermittlung der experimentellen Datenbasis)
  • Beurteilung der Langzeitstabilität von Dehnungsmessstellen

 

 


 

Prof. Dr.-Ing. Alexander Lion(Universität der Bundeswehr München)
Fachgebiet:Institut für Mechanik
Ansprechpartner:

PD Dr.-Ing. habil. Michael Johlitz

Institut für Mechanik (LRT 4)

Werner-Heisenberg-Weg 39

85579 Neubiberg

Tel.: +49(0)89/6004-2385

Fax: +49(0)89/6004-2386

michael.johlitz(at)unibw.de

https://www.unibw.de/lrt4/

Untersuchte Werkstoffe:
  • Elastomere
  • Thermoplaste
  • Duromere
Prüfmöglichkeiten: 
  • Standprüfmaschine Z020, Firma Zwick/Roell, Zug-, Druck- und Torsionsprüfung
  • Tischprüfmaschine Zwicki 500N, Firma Zwick/Roell, Zug- und Druckprüfung
  • Biaxiale Prüfmaschine für Zugprüfungen (uniaxial/biaxial), Eigenbau
  • Prüfstand zur Messung des Kriechverhaltens von Thermoplasten, Eigenbau
  • Dynamisch Mechanische Analyse (DMA):
  • EPLEXOR® 500 N, QUALIMETER, Firma Netzsch (ehemals GABO)
  • ElectroForce 3200 Series III, Firma BOSE
  • Kalorimetrische Untersuchungen:
  • TMA/SDTA841e, Thermomechanischer Analysator, Firma Mettler Toledo
  • DSC 204 F1 Phoenix, Dynamisches Differenz-Kalorimeter, Firma Netzsch
  • Rheometer AR-G2, Firma TA-Instruments
  • Chemische Alterung und Analyseverfahren, Betriebsfestigkeitsanalyse, Temperiersysteme:
  • 5 Alterungsöfen, kombiniert mit Zug-/Druck- oder Scherprüfung (insgesamt 24 Rigs), Firma Elastocon
  • Prüfstand zur Lebensdaueranalyse von Elastomerproben unter zyklischer Beanspruchung und bei erhöhten Temperaturen (Wöhler-Kennlinien)
  • 6 elektrisch beheizte Trockenschränke TR 60 mit Controller R7, Firma Nabertherm
  • 2 elektrisch beheizte Trockenschränke TR 120 mit Controller R7, Firma Nabertherm
  • Klimaprüfschrank VCL 4010, Firma Vötsch
  • Temperaturschock Prüfschrank VT³ 7006 S2, Firma Vötsch
  • 3 Wettersimulatoren QUV, Firma Q-LAB
  • Messung der Sauerstoffaufnahme von Polymeren:
  • Differential Oxygen Analyser (Oxzilla), Firma Sable Systems
  • Messsysteme zur Feuchteaufnahme/ Quellverhalten :
  • Hydrostatisches Kompressionsmesssystem zur Bestimmung des Kompressionsmoduls von Polymeren und zur Messung der Feuchteaufnahme unter Druck, Eigenbau
  • DVS Advantage, dynamisches Feuchtegravimeter der Firma Surface Measurement Systems
  • Apparatur zur Messung von Schrumpfungs- und Quelleigenschaften (Archimedisches Prinzip), Eigenbau
  • Akustische Analysen:
  • Reflexionsarmer Raum
  • Laser Scanning Vibrometer und Laser Vibrometer zur Untersuchung von Schwingungen und Schwingungsformen
  • Signalverarbeitungselektronik wie FFT-Analysatoren und DA/AD Wandler
  • Elektrodynamische Schwingerreger mit Verstärkern und vielfältigen Signalquellen der Firmen: Brüel & Kjaer, Ling Dynamic Systems (LDS) und RMS
Spezielle Messtechnik: 
  • schwingungsgedämpfte Tische
  • Kraft-, Weg-, Geschwindigkeits- und Beschleunigungsaufnehmer der Firmen LDS, Brüel und Kjaer, Polytec
  • Präzisionswaagen, Firma Sartorius
  • Spin-Coater zur Applizierung von Polymerbeschichtungen auf Substraten
  • Glove-Box zur Probenherstellung und Probenlagerung unter Schutzgasatmosphäre
  • Digitales 3D Bildkorrelationssystem 3DDIC-6MP von Limes
Forschungsziele: 
  • Experimentell gestützte Werkstoffcharakterisierung (Elastomere, Thermoplaste, Klebstoffe,…):
  • Mechanisches Materialverhalten, statisch (Zug, Druck, Torsion, Biaxial) und dynamisch (DMA), Langzeitkriechversuche, Rheometrie, Feuchtegravimetrie, Volumendilatometrie sowie hydrostatische Kompression, Sauerstoffaufnahme von Polymeren (OXZILLA)
  • Thermochemisches und physikalisches Alterungsverhalten, Langzeitversuche zum Einfluss des Umgebungsmediums, Quellverhalten, Druckverformungsrestbestimmung
  • Thermisch Mechanische Analyse (TMA), Kalorimetrie (DSC), Wärmeleitfähigkeitsmessungen
  • FTIR-Analyse, Alterungsöfen (isotherm und zyklisch), künstliche UV-Alterungsanlagen
    Dissipative Erwärmung von Elastomeren (Wärmebildkamera)
  • Entwicklung von Materialmodellen
  • Klebstoffaushärtung, Betriebsfestigkeit, Alterung, Reaktionskinetik, quasistatisches und dynamisches Materialverhalten, Thermomechanik, Feuchteabhängigkeit, Payne-Effekt, Mullins-Effekt, Frequenzbereichsformulierungen, Mehrfeldformulierungen: Dissipative Erwärmung, Chemomechanik, Anisotropie, Kristallisation, Glasübergang
  • Identifikation von Materialparametern
  • Implementierung von Materialmodellen: MARC, ABAQUS, ANSYS, PANDAS, COMSOL, MKS

 

 


 

Prof. Dr. M.Sc. Rolf Mahnken(Universität Paderborn)
Fachgebiet:Lehrstuhl für Technische Mechanik
Ansprechpartner:

Prof. Dr. Rolf Mahnken, M.Sc

Fakultät für Maschinenbau

Technische Mechanik

+49 5251 60-2283

Fax: +49 5251 60-3483

mahnken(at)ltm.upb.de

http://www.uni-paderborn.de/person/335/

Untersuchte Materialien:Kunststoffe, Komposite (FKV und Sand) und Metalle
 Prüfmöglichkeiten:
  • Servohydraulische Zugprüfmaschinen, 10 kN und 100 kN, für mechanische Belastungen, quasistatisch und dynamisch mit programmierbaren Prüfungsabläufen; 10 kN Zugprüfmaschinen u.a. mit pneumatischem Spannzeug für dünnwandige Proben.
  • 100 kN Zugprüfmaschinen mit hydraulischem Spannzeug.
  • Thermoschockprüfstand für thermische Belastungen, quasistatisch und dynamisch, mit Heizleistungen bis zu 80 KW und Kühlung durch Wasser- oder Luftdusche mit programmierbaren Prüfungsabläufen
Spezielle Messtechnik:
  • Optisches Messsystem der Firma GOM 4M (5Hz, 4 MPI) mit den Programmen ATOS und ARAMIS zur optischen Erfassung von dreidimensionalen Geometrien und zur optischen Erfassung von Verzerrungen.
 Forschungsziele:
  • Bestimmung kompressibler Volumenverzerrungen bei dick- und dünnwandigen Kunstoffproben;
  • Approximation wahrer Spannung bei dick- und dünnwandigen Kunstoffproben

 


 

Prof. Dr.-Ing. Bernd Markert    (RWTH Aachen)
Fachgebiet:Institut für Allgemeine Mechanik (IAM)
Ansprechpartner:

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Bernd Markert

Institut für Allgemeine Mechanik (IAM)

RWTH Aachen

Templergraben 64

52062 Aachen

markert(at)iam.rwth-aachen.de

http://www.iam.rwth-aachen.de/

Labore und experimentelle Ausstattung:  
1. Stoßwellenlabor
Forschungsziele: 
  • Untersuchung des plastischen Deformations- und Schädigungsverhaltens von metallischen Werkstoffen und Verbundwerkstoffen mit extrem hoher Deformationsraten
  • Optimierung der dynamischen Hochgeschwindigkeitsumformung der metallischen Bleche unter Stoßwellenbelastung
  • Analyse dissipativer dynamischer Systeme in extrem kurzen Zeiten

 

Untersuchte Materialien:Aluminium Legierung, Stahl, Kupfer
Prüfmöglichkeiten:
  • Verformungs- und Schwingungsverhaltens von metallischen Blechen mit extrem hohen Deformationsraten
Spezielle Messtechnik: 

Kurzzeitmesstechnik

  • Druckmessung mit piezoelektrischen Drucksensoren der Firma PCB
  • Wegmessung mit kapazitiven Wegsensoren

 

2. Scheibenbremsenprüflabor
Forschungsziele: 
  • Untersuchungen von Verformungs- und Temperaturverhalten der Bremsscheiben und Bremsbeläge.
  • Verschleißverhalten der Reibpaarung unter praxisnahen Bedingungen

 

Untersuchte Materialien:Stahl, Kupfer
Prüfmöglichkeiten: 
  • Verschleißgeschwindigkeit der Reibpaarung unter praxisnahen Bedingungen
  • Temperaturprofile von Bremsscheiben

 

Spezielle Messtechnik:

Infrarot Kamera

 

3. Scheibenbremsenprüflabor
Forschungsziele: 
  • Förderung des Verständnisses für das Verhalten lebender fester Strukturen
  • Untersuchung der Interaktion zwischen Zellaktivität und mechanischer Stimulation in zellulärem Ersatzgewebe
  • Bestimmung der mechanischen Materialkennwerte an Biomaterialien

 

Untersuchte Materialien: 
  • Hüftprothesen
  • Wirbelsäulen
  • Sehnen, Kollagenfolie, PDMS Folie, Zellen, Kollagenbasierte (COL1) 3D Scaffolds
  • Polyethylen und PEEK Implantate

 

Prüfmöglichkeiten: 
  • Verschiedene Belastungsszenarien für Hüftprothesen simulieren und die sich daraus ergebenden Meßgrößen wie Kräfte und Verformungen messen. Die Belastungen können dabei weg- oder kraftgesteuert sein
  • Bestimmung der Lebensdauer von Implantaten unter mehrachsiger und physiologischer Belastungsbedingung
  • Kultivierung von Zellen durch mechanische Stimulation
  • Verschleißverhalten von Implantaten unter physiologischer Belastungsbedingung

 

Spezielle Messtechnik: 
  • Der Mikro-CT-Scanner SKYSCAN 1172
  • Bioreaktor

 

4. Labor für Strukturen und Materialprüfung
Forschungsziele: 
  •  Untersuchungen von Verformungs- und Schädigungsverhalten unter mehrachsiger Belastung und Hochtemperatur
  • Untersuchung der Schädigung mehrphasiger duktiler Materialien
  • Bestimmung des Grenzzustands der dünnwandigen Strukturen

 

Untersuchte Materialien: Stahl, Kupfer
Prüfmöglichkeiten: 
  • Zug-Torsion Prüfung (Axial: 5kN - 25 kN, Torsion: 150 Nm)
  • Biaxiale Prüfung (Vertikal-Achse: Leistung: 500kN und Verfahrweg: 200 mm, Horizontal-Achse: Leistung: 150 kN und Verfahrweg: 120mm)

 

Spezielle Messtechnik: 
  • Elektromagnetisches Trackingsystem Aurora V3 System
  • Videoextensiometer: ME46-155

 

 


 

Prof. Dr.-Ing. Laura de Lorenzis (Technische Universität Braunschweig)
Fachgebiet:Institut für Angewandte Mechanik
Ansprechpartner:

Dr. Roland Kruse

Institut für Angewandte Mechanik

Technische Universität Braunschweig

Pockelsstraße 3

38106 Braunschweig

r.kruse(at)tu-braunschweig.de

https://www.tu-braunschweig.de/iam

Untersuchte Materialien:Zementstein, Beton, (Metalle)
Prüfmöglichkeiten: 
  • Zwick/Roell Z050 Universalprüfmaschine 50 kN, Kraftaufnehmer 50 kN und 1 kN, MultiXtens Längenänderungsaufnehmer (berührend), LaserXtens Längenänderungsaufnehmer (berührungslos, Mehrpunkt), Probenhalter Zug Keilschraub 50 kN, Zug pneumatisch 1 kN, Druckplatten 300 mm, Drei- und Vierpunkt-Biegung bis 400 mm, Rollschältest 90° – 180°, Analog-IO 8-Kanal mit Vorverstärker für DMS und LVDT
  • Shimadzu EZ-LX Tischprüfmaschine 5 kN, Probenhalter Zug, Druck, Dreipunkt-Biegung. Gut für den Einsatz in der Lehre geeignet / transportabel (m=55 kg).
  • Deben CT5000 Prüfmodul 5 kN für in-situ Tests im Computertomographen. Probenhalter für Druck, Zug, Drei- und Vierpunktbiegung (beschränkte Probengeometrien)
Spezielle Messtechnik: 
  • Optisches Profilometer; Eigenbau: Konfokal-Sensoren micro-epsilon IFS 2405-3 und -30, Controller IFC2451 und IFC2471, Kreuztisch KT180-DC, Steuerung über LabView
  • Demonstratoren für die Lehre:
    • Elastisches Fachwerk
    • Beschleunigte Bewegung / Stoß auf Luftkissenbahn
    • Balkenbiegung
    • Torsion
    • Knickung
    • Kombinierte Belastung Biegung + Torsion,
    • mola Fachwerkbausatz
Forschungsziele: 
  • Bruch- und Kontaktmechanik sowie innovative Mehrskalen- und Diskretisierungsverfahren.
  • Phasenfeldmodellierung des Bruchs
  • Isogeometrische Diskretisierungsmethoden
  • Multiskalenmodellierung
  • Gekoppelte Probleme

 

 


 

Prof. Dr.-Ing. Andreas Ricoeur(Universität Kassel)
Fachgebiet:Institut für Mechanik
Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Andreas Ricoeur

Institut für Mechanik

Universität Kassel

Mönchebergstr. 7

34125 Braunschweig

ricoeur@uni-kassel.de

www.ifm.uni-kassel.de

Untersuchte Materialien:Aluminiumlegierung Al-7075-T651, unterschiedliche Metalle
Prüfmöglichkeiten: 
  • Servohydraulische Zug/Druck - Torsions - Prüfmaschine (Schenck / Zwick), 250 kN Zug/Druck bei ±50 mm Weg und max. 770 mm/s Hubgeschwindigkeit, 1000 Nm Torsion bei Winkeln von ±50°
  • Zug – Druck – Maschine mit Spindelantrieb (Schenck Trebel), 100 kN Zug/Druck bei ±75 mm Weg
  • Hochdrehzahlprüfstand bis 20.000 U/min
  • Mehrkanalige (8 Kanäle) servohydraulische Prüfstände, Prüfzylinder 10-250 kN, Kraftmessdosen 12.5-500 kN
  • Fallturm, 7m Fallhöhe, Masse variabel bis zu 500 kg, Weg-, Kraft- und Beschleunigungsmessung
  • Schnellzerreißprüfstand: 40 kN, 6 m/s
 
Spezielle Messtechnik: 
  • Stereo-Highspeed Bildkorrelationssystem mit bis zu 775.000 Bildern/sec (Correlated Solutions, Photron FASTCAM SA5)
  • High-Voltage Power Amplifier Trek Model 10/40A (±10kV DC, ±40 mA DC)
  • Oszilloskop InfiniVision EDUX1002G (50MHz, 2 Kanäle, 20 MHz Funktionsgenerator)
  • CANHEAD Messsystem (HBM) bis zu 80 Messstellen synchron
  • Messverstärker MX410, Abtastrate 192000 1/sec
  • Lasermesssystem, Messlänge 200 mm
  • Extensometer, Messweg ±2 mm
  • DMS - Messtechnik
 
Forschungsziele: 
  • Risswachstum bei zyklischer und monotoner Beanspruchung, insbesondere Untersuchung von Risspfaden
  • Identifikation von Risslagen und -beanspruchungen durch Messung lokaler Verzerrungen und Lösung inverser bruchmechanischer Randwertaufgaben
  • Untersuchung des konstitutiven Verhaltens und Versagens elektromechanischer Multifunktionswerkstoffe, insbesondere Piezo-/Ferroelektrika
 

 


 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017